Märkte / Makro

Der norwegische Staatsfonds passiert die Billionen-Grenze

Die Vermögenswerte im Government Pension Fund haben erstmals 1 Bio. $ überschritten. Doch nicht alle globalen Staatsfonds wachsen so stark.

Einer Studie internationaler Experten zufolge ist Norwegen das glücklichste Land der Welt. Kein Wunder – denn zumindest ums Geld müssen sich die Skandinavier in den kommenden Jahren kaum Sorgen machen. Ihr von Öl- und Gaseinnahmen gespiesene Staatsfonds passierte vor wenigen Tagen erstmals die Vermögensschwelle von 1 Bio. $. Das entspricht pro Einwohner der erklecklichen Summe von beinahe 200 000 $.

Die positive Entwicklung des weltgrössten Sovereign Wealth Funds (SWF) darf freilich nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Jahre des starken Branchenwachstums vorerst wohl vorüber sind. Zahlreiche Staatsfonds dürften im Kapitalmarkt künftig vermehrt auf der Verkäuferseite zu finden sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare