Unternehmen / Gesundheit

Novartis finalisiert Xiidra-Übernahme

Der Schweizer Pharmakonzern hat die im Mai angekündigte Akquisition des Augenmittels abgeschlossen.

(AWP) Novartis (NOVN 92.19 -0.55%) hat die Anfang Mai angekündigte Übernahme des Augenmittels Xiidra von Takeda nun abgeschlossen. Mit dieser Übernahme will die Gruppe ihr Portfolio in der Augenmedizin stärken, wie es in der Mitteilung vom Montag erneut hiess.

Laut früheren Angaben bezahlt Novartis an Takeda einmalig 3,4 Mrd. $ für Xiidra. Abhängig von der Erreichung gewisser Ziele – sogenannter Meilensteine – könnten weitere Zahlungen von bis zu 1,9 Mrd. $ fällig werden.

Xiidra sei die erste und einzige verschreibungspflichtige Behandlung, die die Symptome des trockenen Auges behandle, indem sie die durch die Krankheit verursachte Entzündung hemme, hiess es weiter. Die geplante Transaktion untermauere Novartis’ Engagement, Patienten einen Zugang zu wichtigen Behandlungsansätzen zu gewähren.

Der Portfolio-Neuzugang Xiidra erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 0,4 Mrd. $. Der Pharmakonzern sieht das Mittel gut positioniert, um ein Blockbuster zu werden, also Umsätze von mehr als einer Milliarde zu erzielen.

Leser-Kommentare