Unternehmen / Gesundheit

Novartis übertrifft die hohen Erwartungen

Analyse | Das zweite Quartal zeigt eindrücklich die operative Stärke des Pharmakonzerns. Überraschend schafft die Generikasparte Sandoz bereits die Wende.

Die Analysten hatten für Novartis mehrheitlich einen positiven Geschäftsgang erwartet, aber die am Donnerstag präsentierten Zahlen waren noch besser. Der Umsatz legte im zweiten Quartal zu konstanten Wechselkursen 8% auf knapp 11,8 Mrd. $ zu. Die starke US-Valuta drückte die Zahlen des in Dollar rapportierenden Pharmaunternehmens um 4%.

Der bereinigte operative Gewinn stieg, immer zu konstanten Wechselkursen (kWk) gerechnet, 11%, der operative Kerngewinn und der Kerngewinn pro Aktie gar 20% auf 1.34 $. Die von AWP berücksichtigten Analysten hatten beim Umsatz im Schnitt mit einem Plus von 1,5% und bei den Gewinnzahlen von rund 5% gerechnet.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.