Unternehmen / Gesundheit

Novartis Kinderrheuma-Mittel erzielt weiteren Erfolg

Der Pharmakonzern hat für sein Mittel gegen Arthritis die erweiterte Zulassung in der EU erhalten.

(AWP) Novartis (NOVN 83.30 +0.05%) darf sein Mittel Cosentyx in der EU für weitere Indikationen vermarkten. Die Europäische Kommission hat das Medikament zur Behandlung von Kindern ab sechs Jahren zugelassen, die an bestimmter Ausprägung von Arthritis leiden.

Konkret kann der Wirkstoff allein oder in Kombination mit Methotrexatemit bei Kindern mit enthesitis-assoziierter Arthritis (ERA) sowie Psoriasis-Arthritis (PsA) eingesetzt werden, wie der Pharmakonzern am Montag mitteilte. Im Mai hatte bereits ein Unterausschuss der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eine positive Empfehlung ausgesprochen, nun folgt die offizielle Zulassung.

«Diese Zulassung ist ein wichtiger Schritt in unserem Bestreben, Cosentyx auf zehn Indikationen für Kinder und Erwachsene mit rheumatischen und dermatologischen Erkrankungen auszuweiten», lässt sich Todd Fox, Global Head of Medical Affairs Immunology bei Novartis, zitieren. Schon vor zwei Jahren erhielt der Konzern von der EU die Zulassung für Cosentyx zur Behandlung von Kindern mit Psoriasis.

Leser-Kommentare