Unternehmen / Gesundheit

Novartis konkretisiert Pläne für Alcon

Der Pharmakonzern hat die notwendigen Formular für die Abspaltung der Augenheilsparte bei der US-Börsenaufsicht eingereicht.

(AWP) Novartis kommt der geplanten Abspaltung seiner Augensparte Alcon einen wichtigen Schritt näher. Wie der Pharmakonzern am Dienstagabend mitteilte, hat er das notwendige Formular dazu bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereicht.

Bereits im Juni hatte Novartis angekündigt, Alcon als eigenständiges Unternehmen an die Börse bringen zu wollen. Dabei soll die Sparte sowohl an der SIX Swiss Exchange als auch an der Börse in New York (NYSE) kotiert werden. Für das Novartis-Management schafft man mit diesem Schritt den grössten Mehrwert für die Novartis-Aktionäre. Denn so könnten sich beide Geschäfte auf ihre jeweiligen Wachstumsmöglichkeiten fokussieren und die dafür notwendigen strategischen Prioritäten setzen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.