Unternehmen / Gesundheit

Novartis löst Eintrittsticket für Rennen um Coronamittel

Der Basler Pharmariese steigt ins Coronaprogramm von Molecular Partners ein.

(AWP) Novartis weitet seine Bemühungen im Kampf gegen Covid-19 aus und übt dazu den Schulterschluss mit Molecular Partners (MP). Gemeinsam werden die Konzerne die beiden Corona-Kandidaten des Biotechunternehmens weiter erforschen.

Die Zusammenarbeit erfolgt über eine Options- und Lizenzvereinbarung, wie die Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Ziel der Vereinbarung ist die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von zwei therapeutischen Kandidaten, MP0420 und MP0423.

Bei diesen Kandidaten handelt es sich um jene beiden künstliche Proteine (DARPins), die MP bereits früheren Meldungen zufolge gegen das Coronavirus testen will. Bei Versuchen im Reagenzglas hatten sie sich als sehr potent erwiesen und eine robuste antivirale Aktivität gezeigt, hatte MP schon im Mai erklärt. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?