Unternehmen / Gesundheit

Novartis macht Alcon für Aktionäre attraktiv

Die Augenheilsparte kommt bald an die Börse. Für Novartis-Aktionäre gibt es eine zusätzliche Dividende. Jetzt stellt sich die Frage der Bewertung.

Novartis-Aktionäre werden frühestens im April pro fünf Anteile eine neue Alcon-Aktie erhalten, steuerfrei. Die Augenheilsparte des Pharmakonzerns wird wie seit vergangenem Sommer geplant in die Selbstständigkeit entlassen und an der Börse kotiert.

Vor der Abspaltung ist es gelungen, Alcon auf einen Wachstumspfad zurückzuführen. Das zwischen 2008 und 2010 für insgesamt 51,6 Mrd. $ vom Nahrungsmittelkonzern Nestlé übernommene Unternehmen hatte eine Neupositionierung nötig. So stieg 2018 der Umsatz zu konstanten Wechselkursen 5% auf 7,1 Mrd. $, wie im Rahmen der Ergebnispräsentation von Novartis (vgl. unten) bekannt wurde. Der Kernbetriebsgewinn nahm 10% auf 1,3 Mrd. $ zu. Die Gewinnmarge erholte sich von einem Tief von 16,2 auf 17,9%.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare