Unternehmen / Gesundheit

Novartis glänzt mit neuen Medikamenten

Analyse | Der Pharmakonzern ist gut ins Jahr gestartet, obwohl grosser Preisdruck auf der Generikasparte Sandoz lastet.

Nach der Abspaltung der Augenheilsparte Alcon hat Novartis für das erste Quartal erstmals adjustierte Zahlen publiziert und den Ausblick an die neue Struktur angepasst.

Der Konzern stellt nun ausschliesslich pharmazeutische Produkte her. Sowohl der Umsatz als auch der Gewinn übertrafen die Erwartungen der Analysten im Durchschnitt. Der Umsatz der in Dollar rapportierenden Gesellschaft stieg 2% auf 11,1 Mrd. $. Wären die Wechselkurse stabil geblieben, hätte die Zunahme 7% betragen.

Die starke US-Valuta hat die Zahlen auf allen Stufen gedrückt. So sank das operative Ergebnis in $ 5% auf 2,24 Mrd., während es in konstanten Wechselkursen (kWK) 4% zulegte. Ähnlich sieht es auf Stufe Reingewinn aus. Die bereinigten Zahlen präsentierten sich optisch ansprechender.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare