Meinungen

Nur Qualitätsaktien kaufen

In einem volatilen Markt ist es für den langfristigen Erfolg unabdingbar, sich auf Fundamentaldaten zu konzentrieren. Ein Kommentar von FuW-Chefredaktor Jan Schwalbe.

«Im Aktienmarkt sollten Sie die Regel Qualität, Qualität, Qualität befolgen.»

Kennen Sie die drei wichtigsten Regeln im Immobilienmarkt? Lage, Lage und nochmals Lage. Wer sicher sein will, dass sein Haus oder seine Wohnung einmal mehr Wert haben wird, muss wissen, wo die beste Lage ist. Dort wird, auch wenn solche Standorte auch mal grösseren Schwankungen unterworfen sind, langfristig der Preis steigen. Denn eine gute Lage wird nie uninteressant. Warum ich Ihnen das erzähle?

Volatilität als Einflussfaktor

Vereinfacht gesagt gilt diese Regel auch für den Aktienmarkt, ganz besonders in Zeiten wie diesen, in denen die Kurse binnen weniger Tage 10% steigen, nur um dann ein paar Tage später mindestens genauso viel zu tauchen. Volatilität nennt man das. Noch schlimmer: Im Hinterkopf steckt, dass die Kurse nach dem nächsten Rückschlag nicht so schnell wieder auf die Beine kommen.

Im Aktienmarkt sollten Sie die Regel Qualität, Qualität, Qualität oder etwas genauer Fundamentaldaten, Fundamentaldaten, Fundamentaldaten befolgen. Das mag zwar nicht unbedingt den grösstmöglichen Gewinn garantieren. Doch langfristig können Sie sich sicher sein, dass die Rechnung aufgeht.

Klassische Bewertung

Worauf Sie dabei konkret achten sollten? Klassische Bewertungsmethoden sind der Schlüssel zum Erfolg. Stark verkürzt sind das die Bewertung, gemessen am Kurs-Gewinn- und am Kurs-Buch-Verhältnis, die Dividendenrendite, die Eigenkapitalrendite und natürlich nicht zu vergessen das zu erwartende Gewinnwachstum. Im Endeffekt kauft man Aussichten und nicht die Vergangenheit.

Unternehmen, die noch keinen Gewinn erwirtschaften, sich erst bewähren müssen, veraltete Produkte anbieten und an Marktmacht eingebüsst haben, sind jetzt noch risikoreicher als in stabileren Zeiten: Finger weg.