Unternehmen / Ausland

Nvidia auf Angriffskurs

Der Grafikkartenhersteller startet mit der Ankündigung des eigenen Server-Prozessors den Angriff auf Intel und AMD.

(Reuters) Der US-Chiphersteller Nvidia hat einen neuen Server-Prozessor angekündigt und geht damit in direkte Konkurrenz zu Intel und AMD. Der Chip mit Namen «Grace» solle 2023 auf den Markt kommen, teilte der US-Konzern am Montag mit. Er soll Anwendungen der Künstlichen Intelligenz unterstützen. Nvidia-Chef Jensen Huang nannte «Grace» das «letzte Puzzlestück», das zusammen mit den Grafik- und Netzwerk-Chips seines Unternehmens die Bausteine für moderne Datenzentren bereitstellen werde. Huang zufolge wird Hewlett-Packard den Prozessor im neuen Supercomputer «Alps» des Schweizer Hochleistungsrechenzentrums CSCS verbauen.

Nvidia-Aktien legten nach der Ankündigung im Verlauf um knapp 2,5% zu. Intel-Titel gaben dagegen 4% nach.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?