Unternehmen / Gesundheit

ObsEva braucht frische Mittel

Das Biotech-Unternehmen kündigt eine Kapitalerhöhung an. Es will mehr als 6 Mio. neue Namenaktien ausgeben.

(AWP) Das Biotechunternehmen ObsEva (OBSV 2.85 +5.95%) hat eine Kapitalerhöhung beschlossen. Wie die Gesellschaft am Donnerstag mitteilte, hat der Verwaltungsrat am 27. Januar 2021 eine Erhöhung des Aktienkapitals von gut 60,2 Mio. auf gut 66,2 Mio. durch die durch die Ausgabe von etwas mehr als 6 Mio. neuen Namensaktien zu einem Ausgabepreis von 0.077 Fr. beschlossen.

Die neuen Aktien stammen laut Mitteilung aus dem genehmigten Kapital der Gesellschaft und werden vollständig von der Tochtergesellschaft ObsEva USA Inc. gezeichnet. Sie sollen am oder um den 2. Februar 2021 an der SIX Swiss Exchange notiert werden.

Die Transaktion sei beschlossen worden, um der Gruppe zusätzliche eigene Aktien zur Verfügung zu stellen, die in Zukunft zur effizienten Mittelbeschaffung sowie für die Eigenkapitalpläne des Unternehmens und seiner Tochtergesellschaften verwendet werden können.