Unternehmen / Ausland

Ölmultis belohnen Anleger wieder

Die höheren Ölpreise führen zu wachsenden Gewinnen. Den Aktionären winken steigende Ausschüttungen.

Die Öl- und Gasmultis haben ein gutes Jahr 2017 hinter sich. Dank höherer Einnahmen aufgrund gestiegener Ölpreise und dank Ausgabenkürzungen haben sie deutlich mehr  verdient als 2016.

Davon profitieren die Anleger. Mehrere Multis haben Dividendenerhöhungen oder Aktienrückkäufe angekündigt. Besonders anlegerfreundlich zeigt sich der französische Konzern Total.

Die Gewinne der fünf grössten Öl- und Gasmultis, der sogenannten Super Majors, sprudeln wieder. Bei Exxon Mobil stieg der Überschuss 2017 gegenüber 2016 um 151% (auf 19,7 Mrd. $), bei BP um 139% (auf 6,2 Mrd. $), bei Royal Dutch Shell um 119% (auf 15,8 Mrd. $) und bei Total 39% (auf 8,6 Mrd. $). Chevron machte aus einem Verlust von 497 Mio. $ in 2016 einen Gewinn von 9,2 Mrd. $ im vergangenen Jahr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare