Märkte / Rohstoffe

Ölpreis über 80 $

Die Ölpreise setzen ihren Höhenflug fort. Die Notierung für Nordsee-Öl der Sorte Brent erreicht den höchsten Stand seit November 2014.

(AWP) Die Ölpreise haben am Donnerstag ihren Höhenflug fortgesetzt. Gegen Mittag sprang die Notierung für Nordsee-Öl der Sorte Brent (Brent 78.867 -0.44%) über 80 $ und erreichte bei 80,18 $ den höchsten Stand seit November 2014.

Zuletzt ist der Brent-Preis für ein Barrel (159 Liter) zur Lieferung im Juli wieder etwas gesunken und Nordsee-Öl wurde bei 79,91 $ gehandelt und damit 63 Cent höher als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI (WTI 71.43 0.08%)) zur Lieferung im Juni stieg um 63 Cent auf 72,12 $. Auch beim US-Öl wurde zeitweise der höchste Preis seit November 2014 erreicht, bei 72,30 $.

«Die Nachrichtenlage und die Fundamentaldaten sprechen kurzfristig für einen weiteren Preisanstieg», kommentierten Rohstoffexperten der Commerzbank (CBK 10.126 -1.77%). Preistreibend wirkt nach wie vor die Sorge vor einer Angebotsverknappung aufgrund der US-Sanktionen gegen das wichtige Förderland Iran. Analysten der Bank Goldman Sachs (GS 237 -0.88%) warnen, dass selbst die steigende US-Ölförderung nicht ausreiche, um die möglichen Rückgänge der Lieferungen aus dem Iran auszugleichen.

Am Vortag hatte die US-Regierung gemeldet, dass die US-Fördermenge in der vergangenen Woche ein neues Rekordhoch erreicht hatte. Demnach wurde im Schnitt 10,72 Mio. Barrel pro Tag gefördert und damit so viel wie noch nie.

Leser-Kommentare