Unternehmen / Konsum

Orascom-CEO ist zuversichtlich für 2020

Der Chef des Hotelbetreibers rechnet damit, dass im laufenden Jahren mehrere Destinationen profitabel sein werden.

(AWP) Der ägyptische Tourismus erholt sich seit Jahren. Destinationen wie Taba verzeichnen steigende Besucherzahlen. Davon profitiert auch Orascom. «In Taba Heights ist unser Umsatz im vierten Quartal um 70% gewachsen. Wir müssen in Renovationen investieren, um die Destination auf ihr volles Potenzial zu bringen», sagte Khaled Bichara, der Chef der Orascom Development Holding, am Mittwoch zu «The Market».

Nach der erfolgten Rückkehr der deutschen Touristen rechnet Bichara schon bald wieder mit britischen Gästen. «Grossbritannien hat die Reisebeschränkungen für Sharm El-Sheikh aufgehoben, es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch Taba wieder ins Programm britischer Reiseveranstalter kommt», sagte der Orascom DH-CEO zu der Online-Publikation. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?