Unternehmen / Konsum

Orior-CEO: «Der Preisdruck wird anhalten»

Daniel Lutz, CEO der Lebensmittelgruppe, über teurere Rohstoffe, vegane Fischstäbchen und die Probleme der eigenen Aktien.

In den Orior-Aktien ist mittlerweile viel Negatives eingepreist. Im Gespräch verbreitet der CEO Daniel Lutz Optimismus, gibt aber auch zu denken, dass die Margen höchstens stabil sein werden.

Herr Lutz, die Welt steuert auf eine Ernährungskrise zu. Was bedeutet das für Orior als Lebensmittelgruppe?
Rein geschäftlich betrifft Orior das nicht direkt. Wir erhalten unsere Rohmaterialien in genügender Menge und auch in der richtigen Qualität. Als Privatperson beschäftigt mich das sehr. Die westliche Welt muss ihren Beitrag in Bezug auf Nachhaltigkeit in der Rohstoffbeschaffung noch stärker wahrnehmen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?