Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Schweiz

Panalpina und K+N kämpfen gegen Margendruck

Kühne + Nagel schlägt sich besser. Die Marktlage für die Frachtspediteure wird sich frühestens im Sommer entspannen.

Solche Wachstumsraten waren seit dem Beginn der Finanzkrise nicht mehr zu sehen. Das transportierte Warenvolumen in der Seefracht ist im ersten Quartal global 4% gewachsen, in der Luftfracht – die rascher auf eine steigende Nachfrage der Konsumenten reagiert – gar 6 bis 7%. Der Unterschied zum Vorjahresquartal ist frappant. In den ersten drei Monaten 2016 waren die Frachttonnagen noch geschrumpft.

Unterdessen hat sich weltweit betrachtet die Konsumentenstimmung spürbar verbessert, was sich in einem höheren Konsum niederschlägt. Gleichzeitig sind die Lager niedrig und müssen aufgestockt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.