Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Schweiz

Pargesa mit stabilem Gewinn

Die Genfer Beteiligungsgesellschaft schlägt eine leicht höhere Dividende vor.

Die Beteiligungsgesellschaft Pargesa (PARG 74.75 -0.4%) hat im Geschäftsjahr 2015 einen Konzerngewinn inklusive Minderheitsanteile von 1,28 Mrd CHF ausgewiesen, nach einem Überschuss von 1,39 Mrd im Vorjahr. Für die Pargesa-Aktionäre resultierte daraus ein Gewinn (ohne Minderheiten) von 638,2 Mio (VJ 636,9), wie die Gesellschaft am Freitagabend mitteilte. Der entsprechende Gewinn pro Aktie lag bei 7,54 CHF nach 7,52 CHF im Vorjahr.

Der Verwaltungsrat schlägt die Auszahlung einer leicht höheren Dividende von 2,38 CHF je Inhaberaktie vor, nachdem für 2014 pro Anteil 2,27 CHF ausgeschüttet wurden..

Das Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit beziffert Pargesa auf 308,4 Mio CHF gegenüber 339,5 Mio im Jahr zuvor. Dazu summiere sich ein ausserordentliches Ergebnis von 329,8 Mio CHF. Darin enthalten seien unter anderem ein Kapitalgewinn von 225,2 Mio CHF aus dem Verkauf von 0,5% der Total-Anteile.

In der Erfolgsrechnung weist Pargesa einen Betriebsertrag von 4,77 Mrd CHF nach 4,85 Mrd im Vorjahr aus. Der Ertrag besteht zur Hauptsache aus dem Umsatz der voll konsolidierten Beteiligung an Imerys. Der Aufwand ging dagegen leicht hoch auf 4,49 Mrd. Der übrige Aufwand und Ertrag lag bei 820,3 Mio nach 833,5 Mio.

Derweil gingen die Dividenden und Zinsen auf langfristigen Investitionen auf 345,2 von 384,4 Mio zurück und das übrige Finanzergebnis verbesserte sich auf -31,1 Mio von -229,1 Mio. Das Ergebnis der assoziierten Unternehmen und Joint Ventures lag bei -77,6 Mio CHF.

Die komplette Historie zu Pargesa finden Sie hier. »