Unternehmen / Finanz

Partners Group ist von sich überzeugt

Analyse | Der Investmentanbieter erhöht die Dividende markant trotz stagnierendem Gewinn. Das Management verspricht für 2019 noch mehr.

Der Investmentanbieter Partners Group hat den Gewinn lediglich 2% auf 769 Mio. Fr. bzw. 28.65 Fr. je Aktie gesteigert. Die verwalteten Vermögen sind vergangenes Jahr aber 18% auf umgerechnet 83 Mrd. Fr. geklettert, und die darauf eingezogenen Fixgebühren sind 15% gestiegen. Doch die erfolgsabhängigen Kommissionen fielen ein Siebtel unter den Rekordwert von 2017.

Dennoch zahlt das auf Privatmarktanlagen spezialisierte Fondshaus eine von 19 auf 22 Fr. aufgestockte Dividende. Verwaltungsratspräsident Steffen Meister sagte an der Jahreskonferenz, die Erhöhung spiegle seine Zuversicht für das Geschäftspotenzial des Unternehmens.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare