Unternehmen / Finanz

Partners Group verkauft Gastrofirma Vermaat

Der Manager von Privatmarktanlagen hat die niederländische Vermaat Groep BV verkauft. Die Aktien reagieren positiv.

(AWP) Partners Group (PGHN 858.6 1.25%) verkauft die niederländische Vermaat Groep BV an die Private Equity-Gesellschaft Bridgepoint. Einen Verkaufspreis für die Gastronomiekette nennt Partners Group nicht. Der auf alternative Anlagen spezialisierte Assetmanager wird Angaben vom Montag zufolge nach dem Abschluss der Transaktion im Namen seiner Kunden eine Minderheitsbeteiligung an der Gesellschaft behalten.

Die 1978 als Feinkostladen gegründete Vermaat sei in den Niederlanden Marktführer für hochwertige Gastronomie- und Hospitality-Dienstleistungen mit einem für 2019 auf rund 300 Millionen Euro geschätzten Umsatz, heisst es in der Mitteilung weiter. Partners Group habe Vermaat 2015 von der Gründerfamilie erworben. Damals betrieb die Gruppe insgesamt 231 Filialen und erzielte einen Jahresumsatz von 138 Millionen Euro.

Seitdem habe Partners Group, unter anderem durch die Umsetzung eines neuen Markenkonzepts, zehn synergistische Ergänzungsakquisitionen durchgeführt und Vermaat in einigen Bereichen zum Marktführer gemacht. Heute verfüge Vermaat über rund 350 Gastronomiebetriebe in den Niederlanden, darunter Restaurants, Bistros, Cafés und Kantinen und expandiere zunehmend in Deutschland.

Beraten wurde Partners Group bei dieser Transaktion von Goldman Sachs (GS 217.14 0.56%), KPMG, Bain & Company und Clifford Chance.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.