Märkte / Immobilien

Peach Property erhält Ankeraktionär aus den USA

Analyse | Als Einstieg dient eine Kapitalerhöhung. Ziel bleibt Wachstum.

Das Immobilienunternehmen Peach Property will das Kapital erhöhen, um das Wachstum zu finanzieren. Einen Grossteil übernimmt der US-Investor Ares Management, wie das Unternehmen mitteilt. Damit wird Ares ein Ankeraktionär der vorwiegend in Deutschland aktiven Schweizer Gesellschaft.

Geplant ist, das Kapital über eine nachrangige Pflichtwandelanleihe mit einem Zielvolumen von 200 Mio. Fr. aufzustocken. Mit den Mitteln sollen die jüngsten Portfoliozukäufe in Deutschland finanziert werden. Erst am Freitag hatte Peach Property den Kauf von 4800 Wohnungen bekanntgegeben.

Die Kapitalerhöhung muss von den Peach-Aktionären an einer ausserordentlichen Generalversammlung am 12. Oktober genehmigt werden. Die amerikanische Fondsgesellschaft Ares Management hat zugesagt, Anteilscheine über 150 Mio. Fr. zu zeichnen. Nach der Wandlung, die spätestens am 30. Juni 2021 vorgenommen wird, hält der Investor rund 30% am Immobilienunternehmen und wird damit zum grössten Einzelaktionär vor CEO Thomas Wolfensberger und den institutionellen Investoren VAL Global und Kreissparkasse Biberach. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.