Unternehmen / Immobilien

Peach Property steigert sich

Analyse | Das Portfolio der Immobiliengesellschaft wächst deutlich. Der Leerstand geht zurück.

Das Immobilienunternehmen ­Peach Property hat 2019 einen Gewinnsprung verzeichnet. Das Ergebnis verdoppelte sich auf 91 Mio. Fr. Wachstumstreiber war ein signifikanter Portfolioausbau, was höhere Mieteinnahmen und Aufwertungsgewinne mit sich brachte. Zudem gelang es, den Leerstand deutlich zu senken. Auf eine Dividende müssen Anleger weiter warten. CEO Thomas Wolfensberger stellte an einer Telefonkonferenz eine Ausschüttung «ab 2021» als möglich dar.

Die Mieteinnahmen stiegen im vergangenen Jahr knapp ein Drittel auf 38,9 Mio. Fr. Dahinter stand ein Portfolio mit gut 12 400 Wohnungen in B-Städten Deutschlands. Der Portfoliowert der Bestandesliegenschaften erreichte Ende Jahr 1,05 Mrd. Fr. Aktuell sind es bereits 1,13 Mrd. Fr. für 12 950 Wohneinheiten.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.