Unternehmen / Immobilien

PEH verbucht Minus

Die Beteiligungsgesellschaft Private Equity Holding rutscht im ersten Halbjahr in die Verlustzone.

(AWP) Die Private Equity Holding (PEH) ist im ersten Halbjahr des im April begonnenen Geschäftsjahres 2017/18 in die Verlustzone abgerutscht. Unter dem Strich schaute ein Verlust von 2,27 Mio. € heraus nach einem Gewinn von 3,78 Mio. in der entsprechenden Vorjahresperiode.

Wie aus dem am Montagabend veröffentlichten Halbjahresbericht hervorgeht, haben auf der Einnahmenseite im ersten Halbjahr Nettoverluste auf Anlagen in Höhe von 1,91 Mio. € (VJ +4,60 Mio.) zu einem Minus von 1,35 Mio. (+4,56 Mio.) geführt.

Der innere Wert der Aktie (NAV) rutschte Seit Ende März per Ende September um 4,5% auf 75,59 €. Demgegenüber legte der Aktienkurs leicht um 0,3% auf 66,23 € zu.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare