Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Vorsorge
Unternehmen / Finanz

Pensionsguthaben auf Doppeltem des Minimums

Grossunternehmen in der Schweiz sichern den Beschäftigten weiterhin hohe Pensionsleistungen zu.

Die Schweizer Grossunternehmen haben im Schnitt ihre Pensionskassenbeiträge in den vergangenen sechs Jahren leicht vergrössert. Sie signalisieren damit, der Erosion der Renten der beruflichen Vorsorge entgegenzuwirken. Nur teilweise kompensiert wird damit jedoch der Effekt, dass das Pensionsguthaben der Beschäftigten wegen geringerer Zinsen und Zinseszinsen langsamer als ursprünglich kalkuliert wächst.

Die Pensionsleistungen der Konzerne lassen sich dennoch sehen, wie die Analyse des Beraters Willis Towers Watson ergibt. Ausgewertet wurden die Bedingungen der Altersvorsorge von 22 der 30 grössten kotierten Unternehmen, die im Swiss Leader Index (SLI) vertreten sind.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.