Unternehmen / Ausland

Milliardenschwere Fusion in der Autobranche ist Tatsache

Mit dem Zusammenschluss von Peugeot und Fiat Chrysler entsteht der viertgrösste Autokonzern.

(Reuters) Die kriselnden Autokonzerne Peugeot und Fiat Chrysler haben ihren 50 Mrd. $ schweren Zusammenschluss besiegelt. Um Branchenprobleme und hausgemachte Schwierigkeiten zu bewältigen, wollen die beiden Unternehmen nach Angaben vom Mittwoch binnen 12 bis 15 Monaten zur weltweiten Nummer vier fusionieren.

An der Spitze steht der als Kostensenker bekanntgewordene Peugeot-Chef Carlos Tavares, der bei Beschäftigten Sorgen vor einem Stellenabbau und Werksschliessungen geschürt hat. Der Portugiese will die Ausgaben jährlich um 3,7 Mrd. € senken, wie die Unternehmen zum Abschluss ihrer Vereinbarung mitteilten.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?