Unternehmen / Industrie

Phoenix Mecano niedrig bewertet

Der Aktienkurs des Gehäuse- und Komponentenherstellers ist weiterhin tief – ohne ersichtlichen Grund.

Um gut 30% ist der Aktienkurs von Phoenix Mecano zwischen Ende Februar und Mitte März eingebrochen. Das ist nicht erstaunlich: Der SPI verlor im selben Zeitraum gut 20%, und Phoenix Mecano ist ein zyklischer Titel. Bemerkenswert ist aber, dass die Aktien seither nur wenig gewonnen haben. Während sich der SPI fast vollständig erholt hat, legten Phoenix Mecano gerade mal 13% zu. Damit notieren die Titel einen Viertel unter dem Wert von Anfang Jahr.

Phoenix Mecano zählt zu den fünfzig Titeln des zweihundertdreissig Aktien umfassenden SPI mit der schlechtesten Performance seit Anfang Jahr. Bei vielen anderen Papieren, die sehr schlecht rentierten, lässt sich das erklären: mit dem Einbruch des Reiseverkehrs bei Dufry (–58%) oder den abgesagten Veranstaltungen bei der MCH Group (–48%). Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.