Märkte / Devisen

Pictet: «Franken ist nicht mehr überbewertet»

Anastassios Frangulidis, Chefstratege bei Pictet, erklärt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit die SNB noch dieses Jahr mit der Zinsnormalisierung beginnt.

(AWP) Der Franken-Euro-Kurs hat die Marke 1.20 geknackt. Solange die Bedingungen an den Finanzmärkten als gut gelten würden und die SNB-Politik weiter sehr expansiv sei, werde der Franken weiter schwach bleiben, sagt Anastassios Frangulidis, Chefstratege Pictet Asset Management in Zürich.

Die meisten Beobachter rechnen damit, dass die SNB (SNBN 5760 -0.69%) ihre Geldpolitik nicht vor der EZB ändern wird. Nicht so Frangulidis. Es gebe eine kleine Wahrscheinlichkeit, dass die SNB bereits vor Ende 2018 mit dem Zinsnormalisierungsprozess beginnen könnte.

Leser-Kommentare