Unternehmen / Finanz

Pictet-Partner: «Jede Bank der Welt ist anfällig»

Renaud de Planta, Teilhaber der Pictet-Gruppe, im Interview mit «Finanz und Wirtschaft» über Wachstumspläne, Skandale und verschärfte Regulierung.

Valentin Ade und Jeffrey Hochegger

Er verantwortet das Geschäft mit institutionellen Kunden bei einem der grössten Vermögensverwalter der Schweiz. Renaud de Planta ist einer von sieben Teilhabern der Pictet-Gruppe. Der erlauchte Kreis hat Mitte des Jahres einen Neuzugang erlebt. Von Konkurrentin Julius Bär kam deren Chef Boris Collardi und mit ihm der Traum von Wachstum und neuen Kundenvermögen.

Herr de Planta, Pictet hat jüngst gute Halbjahreszahlen präsentiert. Ein Collardi-Effekt, in Form von starkem Neugeldzufluss, ist allerdings ausgeblieben.
Boris Collardi ist erst seit Juni dieses Jahres bei uns. Zudem arbeiten wir als Team. Jeder soll zum Ergebnis beitragen. Und Boris Collardi ist jetzt daran, das zu tun.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare