Unternehmen / Immobilien

Plazza zahlt mehr Dividende

Analyse | Die Immobiliengesellschaft hat operativ gut gewirtschaftet. Das belegen die höheren Mieteinnahmen und die klare Reduktion des Leerstands.

Dennoch war das abgeschlossene Geschäftsjahr für das Unternehmen ein Zwischenjahr. So richtig Schub ist erst ab Mitte des laufenden Jahres zu erwarten, wenn das Wohnbauprojekt «Im Glattgarten» in Wallisellen fertig erstellt ist. Das Mietpotenzial der 218 Wohnungen und 1700 Quadratmeter Dienstleistungsfläche wird auf 6,6 Mio. Fr. geschätzt. Stand Ende Dezember waren mehr als 60% der Wohnungen vermietet. Sie werden gestaffelt ab Mitte Jahr bezogen.

Weniger Leerstand

Zusammen mit einer weiteren Reduktion des Leerstands in den Bestandesliegenschaften erwartet Plazza für das laufende Jahr einen Anstieg des Liegenschaftenertrags um rund ein Viertel. 2017 gelang es dem Unternehmen, den Leerstand von 16,9 auf 8,3% mehr als zu halbieren. Dennoch liegt der Wert über dem Branchendurchschnitt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.