Unternehmen / Immobilien

Plazza hebt Gewinnerwartung für 2018 an

Das Immobilienunternehmen verzeichnet eine erfreuliche Geschäftsentwicklung. Im Verwaltungsrat soll es einen Wechsel geben.

(AWP) Das Immobilienunternehmen Plazza hat seine Gewinnerwartung angehoben und meldet eine Veränderung im Verwaltungsrat. Jacob Schmidheiny tritt im Frühjahr nicht zur Wiederwahl an. Für ihn soll Felix Schmidheiny in dem Gremium Einsitz nehmen.

Im Gesamtjahr soll der Gewinn vor Neubewertung mindestens 12,3 Mio. Fr. betragen, wie es in einer Medienmitteilung vom Freitag hiess. Das entspreche gegenüber dem Vorjahreswert (8,8 Mio. Fr.) einem Plus von rund 40%. Zuvor hatte das Unternehmen eine Steigerung um ein Drittel in Aussicht gestellt.

Der Liegenschaftsertrag im Gesamtjahr werde um mehr als ein Viertel steigen, hiess es weiter. Im Vorjahr wurden 15,7 Mio. Fr. Mietertrag verbucht. Sowohl im Wohnsegment als auch bei den leerstehenden Geschäftsflächen seien Erst- und Wiedervermietungen früher als erwartet verzeichnet worden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.