Unternehmen / Immobilien

Plazza verdient weniger

Die Immobiliengesellschaft weist für das erste Semester einen deutlich niedrigeren Gewinn aus. Die hohe Leerstandquote macht ihr zu schaffen.

(AWP/GA) Die Immobiliengesellschaft Plazza hat im ersten Halbjahr  einen geringeren Liegenschaftsertrag erwirtschaftet und unter dem Strich weniger verdient. Der Gewinn unter Ausklammerung des aus der Neubewertung des Immobilienportfolios resultierenden Erfolgs kam auf 3,6 Mio. Fr. zu liegen, nach 3,9 Mio. Fr. im Vorjahr.

Der Gewinn inklusive Neubewertung belief sich auf 7,9 Mio. Fr. und lag damit rund 60% unter dem Wert der Vorjahresperiode von 19,6 Mio. Fr. Dieser starke Rückgang sei hauptsächlich auf die um 15,4 Mio. Fr. tiefere Bewertungssteigerung der Liegenschaften zurückzuführen. Zudem standen temporär viele Geschäftsflächen leer, teilte Plazza am Freitag mit.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.