Unternehmen / Industrie

Poenina kann Kapitalerhöhung vorantreiben

Die Aktionäre des Gebäudetechnikunternehmens stimmen für die geplante Kapitalerhöhung und den Zusammenschluss mit der Inretis-Gruppe.

(AWP) Die Poenina-Aktionäre haben an der ausserordentlichen Generalversammlung vom Mittwoch allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt und damit den Weg für den Zusammenschluss mit der Inretis-Gruppe frei gemacht. Sie genehmigten die geplanten Kapitalerhöhungen und wählten Thomas Kellenberger in den Verwaltungsrat, wie es in einer Mitteilung vom Mittwochabend hiess.

Der Kaufpreis für die Inretis-Gruppe von rund 70 Mio. Fr. soll je rund zur Hälfte in Namenaktien Poenina und in bar entrichtet werden. Die Kapitalerhöhung beläuft sich wie angekündigt auf 657’717 Namenaktien Poenina gegen Sacheinlage sowie die Ausgabe von 833’333 Namenaktien Poenina für das Bezugsangebot.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.