Unternehmen / Industrie

Poenina macht Sprung nach vorn

Analyse | Mit der Akquisition von Inretis verdoppelt sich der Umsatz auf einen Schlag, und der Streubesitz wird deutlich steigen.

Erst seit November 2017 sind die ­Aktien Poenina kotiert, und schon macht das Unternehmen mit einer für seine Verhältnisse grossen Akquisition von sich reden. Die in den Bereichen Gebäudehülle und Gebäudetechnik ­aktive Gesellschaft übernimmt die in Chur beheimatete Inretis, die im Wesentlichen in denselben Märkten tätig ist.

Inretis funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie Poenina. Der Holding sind fünf operativ selbständige Unternehmen mit fünfzehn Standorten angeschlossen: Lauber Iwisa (Naters), Willi Haustechnik (Chur), Ospelt Haustechnik (Vaduz), Scherrer Haustechnik (Schaffhausen) und Spescha Haustechnik (Lenzerheide).

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare