Unternehmen / Gesundheit

Polyphor verlängert Frist für Evaluierung

Das Biotechunternehmen braucht mehr Zeit für die Zukunftsplanung und verlängert die Frist für die strategische Evaluierung um bis zu vier Wochen.

(AWP) Das angeschlagene Biotechunternehmen braucht mehr Zeit, um seine Zukunft zu überdenken. Man habe die Frist für die strategische Evaluierung um bis zu vier Wochen verlängert, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Die geplante Umstrukturierung zur Kostenreduzierung und Schaffung betrieblicher Effizienz werde nach Beendigung des Konsultationsprozesses mit dem Abbau von rund 20 Mitarbeitenden abgeschlossen, hiess es in der Mitteilung weiter.

Die strategische Überprüfung ist nach den negativen Resultaten der FORTRESS-Studie für Balixafortide notwendig geworden.

Polyphor hatte vor zwei Wochen den Stopp der Studie angekündigt. Seinerzeit war die Rede von bis zu 29 Stellen, die gestrichen werden sollten. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Unternehmen 50 feste Mitarbeitende.