Unternehmen / Finanz

Private Equity Holding kehrt in Gewinnzone zurück

Die Beteiligungsgesellschaft konnte mit einem Gewinn von rund 55,2 Mio. € ein gutes Halbjahresergebnis erzielen.

(AWP) Die Beteiligungsgesellschaft Private Equity Holding (PEH) ist im ersten Semester des Geschäftsjahres 2021/22 (per Ende September) in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im Vorjahr hatte noch ein deutlicher Verlust resultiert.

Das Gesamtergebnis nach sechs Monaten lag bei 55,2 Mio. €, nach einem Verlust von 12,2 Mio. im Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der innere Wert der Aktie hat sich dabei seit Ende März um gut 18% auf 141,50 € oder um gut 15% auf 152,99 Fr. erhöht, dies unter Berücksichtigung der im Juni vollzogenen Ausschüttung von 2 Fr. je Aktie.

Die komplette Historie zu Private Equity finden Sie hier.»