Unternehmen / Ausland

Prudential spaltet sich auf

Der britische Lebensversicherer will die Europasparte M&G Prudential abspalten und separat an die London Stock Exchange bringen.

(Reuters) Der britische Lebensversicherer Prudential (PRU 20.33 -2.02%) teilt sich in einem radikalen Umbau in zwei börsennotierte Gesellschaften auf. Wie der 170 Jahre alte Konzern am Mittwoch mitteilte, soll die Europasparte M&G Prudential abgespalten und als eigenständiges Unternehmen an die London Stock Exchange gebracht werden. Prudential konzentriere sich künftig auf das Wachstumsgeschäft in Asien, den USA und Afrika. Firmensitz und Börsennotierung soll weiter in London bleiben. Investoren zeigten sich hocherfreut: Prudential-Aktien schossen um rund sechs Prozent nach oben.

Der Zeitplan für die Ausgliederung hänge noch von mehreren Faktoren ab, darunter die herrschenden Marktbedingungen. Prudential teilte weiter mit, einen Teil des britischen Altersvorsorgegeschäfts an Rothesay Life verkauft zu haben. Der operative Gewinn der Briten legte im vergangenen Jahr um 6% auf 4,7 Mrd. £ (5,3 Mrd. €) zu und lag damit höher als erwartet.

Leser-Kommentare