Unternehmen

Prüfgesellschaften auf dem Prüfstand

Die Branchengrössen SGS, Bureau Veritas und Intertek halten sich wacker. Ihre Ziele wirken im raueren Umfeld aber ehrgeizig.

Die Weltwirtschaft dürfte 2019 weniger rasch wachsen als im Vorjahr. Die drei grossen Prüfkonzerne SGS, Bureau Veritas und Intertek könnten Schwankungen dank ihrer globalen und sektoriellen diversifizierten Aufstellung abfedern. In den ersten sechs Monaten ist das allen gelungen. Sie sind aber in unterschiedlichem Tempo unterwegs. Das bringt die Ertragsziele auf den Prüfstand.

Der Markt für Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsdienste ist nicht einfach zugänglich. Mehr als die Hälfte des auf mehr als 200 Mrd. € geschätzten Volumens wird von Behörden und Unternehmen selbst wahrgenommen. Lediglich gut 40% des Umsatzes werden von externen Dienstleistern wie SGS, Bureau Veritas und Intertek bestritten. Kommt dazu, dass der Inspektionsmarkt äusserst fragmentiert ist: Auf die Top drei entfällt weniger als ein Viertel des Branchenumsatzes. Outsourcing und Konsolidierung sind als Wachstumstreiber zu sehen. Entsprechend sehen die drei Branchengrössen Ergänzungskäufe als strategisches Element.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.