Märkte / Immobilien

PSP-Grossaktionär baut weiter ab

Beim Immobilienunternehmen PSP Swiss Property reduziert der langjährige Grossaktionär Alony Hetz seine Beteiligung weiter.

(AWP) Beim Immobilienunternehmen PSP (PSPN 106.9 0.38%) Swiss Property hat der langjährige Grossaktionär Alony Hetz Properties and Investments weitere Aktien in Millionenhöhe verkauft. Sein Anteil am Unternehmen ist damit unter die Schwelle von 5% gefallen.

Gemäss einer dieser Tage auf der Meldeseite der SIX Exchange Regulation veröffentlichten Management-Transaktionen veräusserte ein Nicht-Exekutives Verwaltungsratsmitglied respektive eine nahestehende juristische Person am 4. Juni 500’000 Aktien.

Der Transaktionswert belief sich auf gegen 55,7 Mio. Fr. oder knapp 111.35 Fr. pro Aktie. Aktuell notiert das Papier bei 105,50 Franken, im Februar war es kurzzeitig mehr als 150 Fr. wert.

Beim Verkäufer kann es sich nur um Verwaltungsrat Nathan Hetz respektive dessen Firma Alony Hetz handeln. Gemäss den Angaben im Geschäftsbericht 2019 war er das einzige Mitglied des Gremiums, das über einen so grossen Anteil an der Gesellschaft verfügte.

Kommt dazu, dass laut einer Beteiligungsmeldung auf der Meldeseite der SIX der Anteil von Alony Hetz ebenfalls per 4. Juni unter die Schwelle von 5% gefallen ist. Der Grossaktionär besitzt nun noch 4,58% an der Gesellschaft. Ende 2019 lagen 7,96% der Stimmrechtsanteile von PSP bei Alony Hetz. Früher hatte er phasenweise über 15% gehalten.

Hetz hatte sich bereits Ende März und Ende Februar von Paketen von 300’000 rsp. 750’000 Aktien getrennt. Zu den Gründen für den Verkauf hiess es damals, prinzipiell sei Alony Hetz ein langfristiger Investor, im Laufe der Zeit würden aber Teile der Investments auch verkauft, um in neue oder andere Märkte zu investieren.

Die komplette Historie zu PSP finden Sie hier. »