Unternehmen / Immobilien

PSP-Grossaktionär senkt Anteil unter 10%

Der israelische Grossaktionär Alony Hetz verkauft 450'000 Aktien zu einem Preis von über 58 Mio. Fr.

(AWP) Beim Immobilienunternehmen PSP (PSPN 123.5 0%) Swiss Property hat der langjährige Grossaktionär Alony Hetz Properties and Investments seine Anteile weiter reduziert. Die Beteiligung des israelischen Investors sank auf 9,05%, wie am Donnerstag aus einer Offenlegungsmitteilung an die Schweizer Börse SIX hervorging.

Insgesamt schlug Verwaltungsrat Nathan Hetz, der seine PSP-Anteile über seine Firma Alony Hetz hält, am Montag 450’000 Aktien zu einem Preis von über 58 Mio. Fr. los, wie sich aus einer separaten Meldung an die SIX zu Managementtransaktionen schliessen liess.

An dem Tag hatte der PSP-Kurs ein neues Hoch bei 131,90 Fr. erreicht. Aktuell (9.55 Uhr) werden die Aktien für 129,70 Fr. gehandelt, zum Vorabendkurs ist das ein Minus von 0,5%. Der Kurs hat sich seit 2006, als Alony Hetz eingestiegen ist, mehr als verdoppelt.

Zuletzt hatte Hetz Ende 2018 nach Angaben im PSP-Geschäftsbericht noch 10,03% gehalten, ein Jahr davor 12,21%. Die letzte Beteiligungsmeldung an die SIX datiert von 2012, damals belief sich der Anteil noch auf 14,57%.

Alony Hetz ist seit 13 Jahren Aktionär von PSP und im Verwaltungsrat von PSP seit einigen Jahren mit zwei Sitzen vertreten. Neben Alony-Hetz-CEO Hetz ist Aviram Wertheim Mitglied des Gremiums.

Leser-Kommentare