Märkte / Emerging Markets

Rätselhafte Renminbi-Stärke

Trotz Evergrande und konjunktureller Abkühlung bleibt der Yuan eine der stärksten Währungen weltweit. Doch der Abwertungsdruck nimmt zu.

Ein sich abkühlender Immobilienmarkt, weniger Wirtschaftswachstum und eine Notenbank, die bereitsteht, die Geldmenge drastisch auszuweiten – in jeder normalen Volkswirtschaft würde in einem solchen Umfeld die Landeswährung unter Druck kommen. Nicht so in China: Die Volkswährung Renminbi, auch nach der Recheneinheit Yuan genannt, hat sich in den vergangenen Wochen sogar aufgewertet. Gegenüber einem Währungskorb der wichtigsten Handelspartner ist der Yuan fast so viel wert wie vor der Abwertung von 2015/2016.

Zum Dollar, der sich derzeit ebenfalls von einer starken Seite zeigt, ist der Yuan mehr oder weniger stabil. Seit Anfang Jahr hat er sich etwa 3% aufgewertet.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare