Unternehmen / Finanz

Raiffeisen-CEO soll in den Verwaltungsrat von EFG FP

Die EFG Financial Products nominiert Raiffeisen-CEO Pierin Vincenz für den Verwaltungsrat. Das Derivatehaus soll jedoch weiterhin unabhängig bleiben.

(AWP/GAH) Bei der auf strukturierte Produkte spezialisierten EFG Financial Products (EFG FP) steht ein Wechsel im Verwaltungsrat bevor. So soll der Raiffeisen Schweiz-CEO Pierin Vincenz sowie der CEO der Raiffeisen-Tochter Notenstein, Adrian Künzi, in das Gremium gewählt werden, teilt EFG FP am Dienstag mit.

Einverständnis der Finma

Die Nomination der Beiden steht im Zusammenhang mit der Übernahme von 20,25% des Aktienanteils durch Notenstein von der EFG FP-Muttergesellschaft EFG International, deren Zustimmung durch die Behörden noch aussteht. Die Finma habe bereits grünes Licht gegeben.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?