Märkte / Derivate

Reger Handel in Calls auf ZFSWarrants Tracker-Zertifikate auf Rohstoffindex sind beliebt

Jessica Tresch

Der Schweizer Aktienmarkt ist zu Wochenbeginn mit Kursaufschlägen in den Handel gestartet. Händler begründeten die Avancen vor allem mit der Erholung an der Wallstreet nach Börsenschluss in Europa. Die Stabilisierung des Euros verhalf den US-Börsen am Montag im späten Handel zu Kursgewinnen, was nun die hiesigen Märkte gestützt hat.

Die Unsicherheit über die weitere Entwicklung in der Eurozone sei jedoch nach wie vor gross, führten Händler aus. Im Verlauf dieser Woche werde sich herausstellen, ob die positive Stimmung anhalte. In Asien zeigt sich derweil ein uneinheitliches Bild, und die Unsicherheit der Anleger wird generell als hoch angesehen.Unter den Schweizer Unternehmen legte der Hörgerätehersteller Sonova Zahlen vor, die leicht besser ausfielen als von den Analysten erwartet. Erste Anzeichen einer Erholung zeigte der angeschlagene Industriekonzern OC Oerlikon. Die Aktien des Pharmaunternehmens Novartis rückten trotz schlechter Nachrichten um 0,8% vor. Die ebenfalls grosskapitalisierten Genussscheine des Konkurrenten Roche sowie die Namenaktion des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé verzeichneten Kurssteigerungen in gleicher Höhe. GAM profitierten bereits am Montag von einer Übernahme im Sektor. Der weltweit grösste kotierte Hedge Fund Man Group übernimmt den Rivalen GLG Partners. Die Titel der Grossbanken Credit Suisse und UBS zeigen wieder eine deutliche Aufwärtsbewegung. Unter den meistgehandelten Warrants (Optionsscheine) dominierten diese Woche Calls auf Finanzwerte, darunter (BKB/BKZURI und BKZURH und DB/ZURDC) auf Zurich Financial Services. Einen hohen Umsatz erzielten zudem BAER/SUNJL auf Sulzer, BAER/ABBIN auf ABB, UBS/XAUDF auf Gold sowie DB/CSXDB auf Credit Suisse.In den Tracker-Zertifikaten war zu Wochenbeginn der Basiswert Euro Stoxx 50 (ZKB/STOXIT) Umsatzspitzenreiter. Das Osteuropazertifikat von EFG Financial Products (EFG/EASTB) und der Korb aus Euroanleihen der Clariden Leu (CLEU/BONDC) folgten gleichauf. Ebenfalls hohe Handelsvolumen verzeichneten die von Bank Vontobel lancierten Geldmarkt-Notes VT/VXAUD ohne Laufzeitbegrenzung. Wie schon in den vergangenen Wochen war unter den Tracker-Zertifikaten weiterhin der Basiswert UBS Bloomberg CMCI auf Rohöl (UBS/TCMCI) sowie auf Agrarprodukte (UBS/TAGCI) vertreten. Der Rohstoffindex scheint von besseren Konjunkturaussichten zu profitieren. Wegen der hohen Coupons nach wie vor begehrt sind Barrier Reverse Convertibles auf einzelne Basiswerte. Dazu gehören VT/VON954 auf Roche, VT/VON1HY auf Nestlé und VT/VON9UY auf Vinci.

Bank Vontobel Financial Products

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.