Märkte / Emerging Markets

Chinas A-Aktien stehen vor ihrer Reifeprüfung

Am 20. Juni verkündet Indexanbieter MSCI, ob er die Festlandvaloren in seine Indizes aufnimmt – ein Verdikt mit Folgen.

Was drei Mal nicht gelungen ist, soll beim vierten Anlauf nun endlich klappen: Am kommenden Dienstag (20. Juni) gibt Indexanbieter MSCI bekannt, ob chinesische Festlandvaloren endlich in der renommierten Indexfamilie berücksichtigt werden.

Zwar hätte ein Ja vorerst nur vergleichsweise geringe Kapitalbewegungen zur Folge – obschon rund um den Globus unzählige aktive und passive Investmentvehikel an die Indizes von MSCI geknüpft sind. Viel wichtiger ist jedoch die Signalwirkung: Die Aufnahme wäre ein weiterer Schritt im Prozess, einen der weltweit bedeutendsten Aktienmärkte besser ins globale Anlagegefüge zu integrieren.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.