Märkte / Emerging Markets

Chinas A-Aktien stehen vor ihrer Reifeprüfung

Am 20. Juni verkündet Indexanbieter MSCI, ob er die Festlandvaloren in seine Indizes aufnimmt – ein Verdikt mit Folgen.

Was drei Mal nicht gelungen ist, soll beim vierten Anlauf nun endlich klappen: Am kommenden Dienstag (20. Juni) gibt Indexanbieter MSCI bekannt, ob chinesische Festlandvaloren endlich in der renommierten Indexfamilie berücksichtigt werden.

Zwar hätte ein Ja vorerst nur vergleichsweise geringe Kapitalbewegungen zur Folge – obschon rund um den Globus unzählige aktive und passive Investmentvehikel an die Indizes von MSCI geknüpft sind. Viel wichtiger ist jedoch die Signalwirkung: Die Aufnahme wäre ein weiterer Schritt im Prozess, einen der weltweit bedeutendsten Aktienmärkte besser ins globale Anlagegefüge zu integrieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.