Unternehmen / Technologie

«Rein kommen wir meistens»

Walter Sprenger wird von Unternehmen bezahlt, damit er sie hackt. Der Cybersecurity-Experte sagt, wie Angreifer vorgehen.

Stefan Krähenbühl Und Valentin Ade

Er beschäftigt eine Hacker-Truppe, die in Unternehmen eindringt – und das ganz legal. Walter Sprenger ist Mitgründer von Compass Security und hilft Unternehmen, die Sicherheit ihrer Daten zu verbessern. Dass der deutsche und der US-Geheimdienst über die Chiffriergeräte der Crypto AG andere Staaten ausspioniert hätten, habe das Land und seine Branche in Verruf gebracht, sagt der Cybersicherheitsxperte. Doch es lauern noch ganz andere Gefahren.

Herr Sprenger, haben die Enthüllungen rund um Crypto AG Sie überrascht?
Dass Staaten versuchen, an Informationen zu kommen, überrascht mich nicht. Überrascht hat mich, dass es ein Schweizer Unternehmen getroffen hat und dass man die Spionage so lange geheim halten konnte.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?