Unternehmen / Gesundheit

Relief Therapeutics übernimmt AdVita

Das Biotech übernimmt für eigene Aktien im Wert von 25 Mio. € die deutsche Firma. Es sieht eine Möglichkeit, mit ihr ein Covid-19-Mittel zu entwickeln.

(AWP) Relief Therapeutics (RLF 0.30 -4.73%) übernimmt das auf seltene Lungenkrankheiten spezialisierte deutsche Pharmaunternehmen AdVita Lifescience. Im Gegenzug erhalten die AdVita-Besitzer Relief-Aktien im Wert von 25 Mio. €, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Zwischen den Unternehmen seien zudem an bestimmte Bedingungen geknüpfte Meilensteinzahlungen in Höhe von bis zu 20 Mio. € vereinbart worden. Geplant ist, das Entwicklungsprogramm der inhalativen Aviptadil-Formulierung zu erweitern. Dieser Wirkstoffkandidat zur Behandlung von Patienten mit schwerer Covid-19-Erkrankung befindet sich in fortgeschrittener klinischer Entwicklung.

Relief erhält ausserdem ausstehende Patentrechte auf die Spezifikationen für inhalative RLF-100TM-Formulierungen und die mögliche Anwendung von Aviptadil als inhalative Therapie. AdVita erhält im Rahmen der Vereinbarung von Relief ein wandelbares besichertes Darlehen in Höhe von 2 Mio. €, wovon die Hälfte mit der nun erfolgten Unterzeichnung der verbindlichen Absichtserklärung fällig wird.

Die Transaktion unterliege den üblichen Bedingungen und Genehmigungen und ein Abschluss wird im zweiten Quartal erwartet, wie es weiter heisst.

AdVita mit Sitz in Gundelfingen in der Nähe von Freiburg im Breisgau befindet sich in Privatbesitz und wurde erst im Mai 2019 gegründet. Geschäftsführer ist den Angaben zufolge Wolfgang Hoppe.

Leser-Kommentare