Unternehmen / Konsum

Remco Steenbergen: Der Umsteiger aus den Niederlanden

Der Finanzchef von Barry Callebaut bekennt sich zu Wachstum als Motor. Erst Wachstum setze Unternehmergeist frei.

Erst Health-Tech-Branche, nun Schokoladeindustrie – es ist ein Sprung in eine neue Welt. Für Remco Steenbergen, seit Anfang März Finanzchef von Barry Callebaut, ist er aber gar nicht so gross. Steenbergen sieht auch Parallelen zwischen den zwei Industrien. Den raschen und konstanten Wandel etwa, die Notwendigkeit zur Innovation, um ein Unternehmen voranzubringen. Diesen Anforderungen muss Barry Callebaut genauso gerecht werden wie Steenbergens früherer Arbeitgeber Philips.

«Es fühlt sich grossartig an, für ein Unternehmen zu arbeiten, das sich zu Recht als Herz und Motor der Schokoladebranche bezeichnet», beschreibt der fünfzigjährige Niederländer die ersten Wochen in der neuen Umgebung. Dass er seit Kindheit ein Schokoladeliebhaber sei, habe ihm den Wechsel natürlich erleichtert, schmunzelt er.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare