Unternehmen / Finanz

Renaud de Planta neuer Senior Partner bei Pictet

Nicolas Pictet tritt nach einem erfolgreichen Jahr als Teilhaber aus. Der Gewinn ist 2018 um 4,1% geklettert.

(AWP/JH) Bei der Genfer Privatbankgruppe Pictet kommt es zu einer Veränderung in der Eigentümerstruktur. Nicolas Pictet tritt später im Jahr aus der Teilhaberschaft aus. Renaud de Planta wird als Senior-Teilhaber folgen. Zudem kommt Sébastien Eisinger als neuer Teilhaber hinzu. Eisinger ist stellvertretender CEO von Pictet Asset Management. Ausserdem vermeldete die Gesellschaft für 2018 eine Steigerung des Ertrags und des Gewinns.

Nicolas Pictet, der seit 1991 Partner der Pictet-Gruppe ist, wird zum 1. September als Teilhaber der Bank ausscheiden. Er bleibt aber Präsident des Verwaltungsrats der Banque Pictet & Cie, der Schweizer Bank der Gruppe, und wird Mitglied des Verwaltungsrats der Muttergesellschaft Pictet & Cie Group, wie der grösste Schweizer Vermögensverwalter am Mittwoch mitteilte.

Renaud de Planta, der 1998 als Partner zu Pictet kam, wird Pictet als Senior-Teilhaber nachfolgen. De Planta ist derzeit der zweitälteste der sieben Partner der Pictet-Gruppe und leitet die Geschäftseinheit Pictet Asset Management. Ausserdem wird per 1. April Sébastien Eisinger, stellvertretender CEO von Pictet Asset Management und Head of Investments, in die Pictet-Teilhaberschaft eintreten.

Nettoneugeldzufluss von 1 Mrd.

Gleichzeitig mit den personellen Veränderungen in der Teilhaberschaft veröffentlichte das Institut ungeprüfte Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2018. Der Betriebsertrag stieg demnach um 5,7% auf 2,67 Mrd. Fr. und den Konzerngewinn um 4,1% auf 596 Mio. Fr.

Die verwalteten oder verwahrten Vermögen betrugen per 31. Dezember 496 Mrd., was einem Minus von 13 Mrd. gegenüber dem Stand von Ende 2017 entspricht. Netto flossen der Bank den Angaben zufolge Neugelder in der Höhe von 1 Mrd. zu.

Leser-Kommentare