Unternehmen / Konsum

Apple Watch: (R)Evolution!

Die Frage, was die Apple Watch für die Swatch Group und deren Wettbewerber bedeutet, spaltet die Gemüter.

Thorsten Riedl und Wolfgang Gamma

Apple hat in dieser Woche die lange erwartete Smartwatch lanciert. Sie kann unter anderem Nachrichten versenden, Telefonanrufe empfangen und ist mit einem Sensor zur Pulsmessung ausgestattet. Tim Cook, CEO des US-Konzerns, will «die Welt mit einem revolutionären Gerät faszinieren», wie er erklärte. Bisher brachte der Erfolg von Apple der Konkurrenz – etwa den Handyherstellern Nokia und BlackBerry – wenig Erfreuliches. Vertreter der Schweizer Uhrenbranche geben sich aber gelassen. Swatch-Group-CEO Nick Hayek sagte im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft», das Unternehmen stehe «wie die ganze Schweizer Uhrenindustrie nicht wegen der Smartwatches unter Druck, sondern wegen des starken Frankens». Er sieht darin sogar Chancen, das Uhrengeschäft zu erweitern. Zu Recht? In die Zukunft blicken kann die Redaktion nicht. Aber sie kann Rückschlüsse aus der Vergangenheit ziehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.