Märkte / Makro

Rezessionsängste treiben Märkte um

Bei den Anlegern wächst die Furcht, dass die wirtschaftliche Abkühlung in eine ausgewachsene Rezession mündet. Noch gibt sich Wallstreet aber zuversichtlich.

Peter Rohner und Mara Bernath

Seit vergangenem Monat ist es mit dem Höhenflug der Börsen vorbei. Auch diese Woche liessen die Kurse auf breiter Front nach. Am Mittwoch gab der US-Aktienmarkt mehr als 3% preis und weitete die Verluste seit dem Höchst im Juli auf 6% aus. Für einmal war nicht der Handelsstreit zwischen den USA und China der Hauptgrund für die Nervosität – dort haben sich die Fronten durch die Verschiebung neuer Zölle durch die Trump-Regierung etwas aufgeweicht. Aufgeschreckt wurden die Investoren durch die Konjunkturdaten, denn diese verheissen nichts Gutes.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare