Unternehmen / Konsum

Richemont setzt Erholung fort

Analyse | Der Genfer Luxusgüterkonzern wächst auch im Weihnachtsquartal. Vor allem das Geschäft mit Schmuckwaren brummt. Die Aussichten bleiben gut.

Der Aufschwung bei Richemont hat sich auch in dem für die Luxusbranche wichtigen Weihnachtsquartal fortgesetzt. Mit einem organischen Wachstum von 7% in Lokalwährung kam es allerdings zur erwarteten Verlangsamung, nachdem der Konzern den Umsatz im ersten Semester (per Ende September) noch um 12% hatte steigern können.

In der Rechnungslegungswährung Euro resultierte ein Umsatz von 3,12 Mrd. €, was gegenüber dem Vorjahresquartal einem Plus von 1% entspricht. Damit wurde die von AWP zusammengetragene Konsensschätzung leicht verfehlt. Nach neun Monaten kommt Richemont auf ein Umsatzwachstum von 7% auf 8,7 Mrd. €.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare