Unternehmen / Konsum

Richemont: Mit Blockchain gegen den Graumarkt

Der Luxusgüterkonzern lanciert mit einer seiner Uhrenmarken ein Testprojekt. Damit soll der Graumarkt effektiver bekämpft werden.

Richemont rüstet technologisch im Kampf gegen den Graumarkt auf. Seit Monaten hat der Luxusgüterkonzern als bislang erster Uhrenhersteller hinter verschlossenen Türen an der Entwicklung einer Blockchain-Lösung gearbeitet. Nun hat Richemont ein erstes Testprojekt bekanntgegeben, um die Wege seiner Luxusgüter auch nach dem Verkauf besser verfolgen zu können.

Vacheron Constantin ist die erste Marke, mit der Richemont die neue Technologie erproben möchte, wie das Unternehmen diese Woche an der Pariser Technologieshow Viva 19 bekanntgab. Vorerst soll das Projekt auf die bei Sammlerinnen und Sammlern beliebte Vintage-Modellreihe Les Collectionneurs begrenzt sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare